Freitag, 21. März 2014

Magnete DIY



Wahrscheinlich wart ihr die Woche über im Garten zugange und habt euch wenig bis gar keine Gedanken über das Erscheinungsbild eures Kühlschrankes gemacht :-) Trotzdem habe ich heute eine Kühlschrank-Magnete-DIY für euch, es ist sehr einfach und geht super schnell!


 






Ihr braucht:

Holzformen
Kleine Magnete (ich habe mir DIESE bestellt und bin sehr zufrieden) 
Acrylfarben eurer Wahl 
Pinsel 
Sekundenkleber


So geht´s:
  
Holzformen mit Acrylfarbe bemalen und trocknen lassen.
Klebt anschließend die Magnete mit einem Tropfen Sekundenkleber auf die Rückseite der Holzformen auf.


Das war´s - und schon könnt ihr damit euren Kühlschrank aufhübschen!











Die Pastelltiere stammen von meiner Freundin Heidi. Die Magnete sind nämlich an einem unserer „Kreativabende“ bei einem Gläschen Sekt und einem netten Plausch entstanden :-)

Ist euch im ersten Bild der Papierdiamant aufgefallen? Eine Faltvorlage hierzu und viele weitere geniale Faltideen findet ihr auf Kates Blog "minieco". Die Postkarten sind übrigens von SEVENTY TREE, ihr bekommt sie HIER.

Bei unserer Tochter sind die neuen Magnete auch sehr gut angekommen. Sie ordnet die Formen immer wieder neu an und nutzt sie, um ihre Gemälde aus dem Kindergarten am Eisschrank zu präsentieren. 

Ist euer Kühlschrank salonfähig oder habt ihr auch Verschönerungsbedarf?


Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

Katrin 

 

Montag, 10. Februar 2014

Kräuter - 3 in 1 - dekorativ, duftend & lecker



Der Februar ist gefühlsmäßig nicht mehr richtig Winter aber auch noch kein Frühling. Was dekoriert man denn jetzt? Wie wärs mit ein paar frischen Kräutern? Sie sind dekorativ, riechen gut und peppen müdes Essen auf!










Ich finde es eine schöne Alternative, das Holzbesteck mit den Namen der Kräuter zu bekleben.










  Die Kräuter eignen sich auch prima als spontane Tischdeko.











Nachdem ich mir mit meinen Kräutern eine duftende Motivationsecke geschaffen habe, will ich mich nun den häuslichen Problemzonen widmen. Ausmisten und Aufräumen stehen auf dem Schlachtplan. Der Anfang kostet mich Überwindung – aber erst einmal dabei, bin ich nicht mehr zu stoppen!

Liebe Grüße,

Katrin 


Dienstag, 31. Dezember 2013

DIY Glückwunschkarte



Im Zeitalter von E-Cards freue ich mich umso mehr, wenn eine selbstgebastelte Postkarte ins Haus flattert. Heute zeige ich euch eine Glückwunschkarte, die ich für einen runden Geburtstag gestaltet habe.








Gefällt euch die Idee? Ihr könnt die Karte ohne viel Aufwand nachbasteln:



   Ihr braucht:

- Blancokarten (weiß)
- Bakers Twine (schwarz/weiß)
- Tonpapier (schwarz)
- DYMO-Prägegerät (mit Prägeband schwarz)
- Schere
- Klebstoff
- Filzstift (schwarz)
- Holzzahlen (Bastelbedarf)
- Acrylfarbe (weiß)
- Pinsel


Holzzahlen mit Acrylfarbe weiß bemalen und trocknen lassen. Aus schwarzem Tonpapier einen Kreis ausschneiden. Kreis und Holzzahlen mit Klebstoff an ihre Plätze bringen. DYMO-Label mit Grußtext prägen und an die gewünschte Stelle kleben. Zum Schluss ein Stück Bakers-Twine an den Enden verknoten und zwischen Ballon und Label kleben - fertig ist die Glückwunschkarte!










Vielen Dank für das inspirierende Jahr mit euch!

Ich wünsche euch einen schönen Silvesterabend und alles Gute für 2014!

Bis bald,

Katrin


Dienstag, 24. Dezember 2013

O Tannenbaum, o Tannenbaum


So, nun sind auch die letzten Geschenke verpackt... Bevor wir gleich zum Familiengottesdienst gehen, nutze ich die Zeit, um euch mit diesen Bildern von unserem Christbaum ein friedvolles und fröhliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben zu wünschen!











Liebe Grüße,

Katrin


Mittwoch, 20. November 2013

Leuchtender Herbst und ein Kalender voller Erinnerungen



Über das Jahr sammeln sich bei uns so viele Fotos an und ich finde es sehr schade, wenn die Jahreserinnerungen auf der Festplatte vor sich hin schlummern.








Am schönsten ist es, wenn man anderen damit eine Freude machen kann. Dieses Jahr durfte ich bei PIXUM einen Fotokalender testen und habe nun, ausnahmsweise schon im November, ein wunderbares Weihnachtsgeschenk!









Bei der Auswahl hat mir besonders gefallen, dass es neben einer Vielzahl von Layouts und Designs für Wandkalender auch Küchenkalender mit genügend Platz für Termineinträge und Geburtstage gibt. 

Die Bedienung des Produkt Designers ist sehr einfach und intuitiv. Sowohl die Monatsseiten, als auch das Deckblatt sind individuell gestaltbar. 

Für mich war wichtig, dass die automatische Bildoptimierung (DPO) im Bestellvorgang deaktiviert werden kann. Da ich bereits alle Bilder in Photoshop nachbearbeitet habe, würde sich eine weitere Korrektur der Belichtung bzw. Schärfe negativ auswirken. Außerdem fand ich gut, dass es in der Schriftartenpalette nicht nur schnörkelige, sondern auch gradlinige und schlichte Schriften gibt.

Meine Bestellung war innerhalb von 3 Tagen da. Die Farben stimmen und die Druckqualität auch!

Vielen Dank an PIXUM!










Wenn euch die Idee gefällt, schaut doch mal hier vorbei.


  
Liebe Grüße,

Katrin



P.s.: Habt ihr schon einen Adventskalender? Valeria von "Fashion For Home" hat auf Pinterest ein Board mit vielen inspirierenden Ideen erstellt.


Dienstag, 5. November 2013

Herbstgrüße


Unsere Tochter ist eine leidenschaftliche Sammlerin. Nach den milden Oktoberwochen sind wir nun gut mit Herbstschätzen aller Art eingedeckt...

Wir haben gerade beide viel Spaß daran, unsere Vorräte zu dekorieren und damit zu basteln.









Da viele Geburtstage aus unserem Familien- und Freundeskreis in den Monat November fallen, haben wir mit den Apfelstempeln Grußkarten und Geschenkanhänger gestaltet.











Ihr braucht: 

Fallobst (kleine Äpfel)
Küchenmesser
Schneidebrett
Acrylfarbe (rose, weiß, schwarz)
Pinsel
Tonpapier (grau)
Blanco-Grußkarten
Schere
Holzstift (weiß)
Bindschnur



So geht´s:

Äpfel in der Mitte halbieren und die Kerne entfernen. Schnittflächen etwas trocken tupfen und anschließend mit Acrylfarbe bestreichen. Apfelhälften auf die ausgeschnittenen Geschenkanhänger bzw. Grußkarten vorsichtig aufstempeln. Fehlende Konturen ggf. mit etwas Acrylfarbe nachtupfen. Nach dem Trocknen Stiel und Kerngehäuse mit einem weißen Holzstift aufzeichnen.


Viel Spaß!










Liebe Grüße,

Katrin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...